Back to nature: Fashion 2020 spiegelt Umweltgedanken in Farben wider

 

Die neuen Kollektionen strotzen nur so vor Naturtönen. Typische Herbstfarben im Frühling? Wir verraten Euch in unserem neuen Blog-Beitrag, was hinter dem Trend steckt!

 

Nachhaltigkeit im Trend - auch modisch!

Freitagsdemos mit der Forderung nach mehr Umweltbewusstsein, der Wunsch nach weniger Verpackungsmüll und der Aufruf zur artgerechten Tierhaltung: Die Menschen beschäftigt derzeit ganz besonders die Hoffnung auf nachhaltiges Umdenken. Dieser Trend hat mittlerweile auch die Modeszene erreicht. Darum kommen die Inspirationen für neue Farbtöne in diesem Frühling/Sommer auch aus der Natur, von Pflanzen, Bäumen und Kräutern. Der Clou: Mit warmen Farben, wie Braun, Beige, Creme, Nude und einer reichen Palette an Grüntönen, bereiten uns die Designer gleichzeitig einen sanften Übergang von den tristen Grau- und Schwarztönen im Winter hinüber zu hellen, oft grellen Farben des Sommers. 

 

Knallige Farben setzen Akzente 

Brauntöne haben den Ruf, schnell bieder und altbacken zu wirken. Doch mit etwas Kreativität und ein klein wenig Mut lässt sich das Styling zum Hingucker variieren. Der Trick der Designer: In Kombination mit absoluten Knallfarben wie Royalblau, Lila oder Pink werden Braunnuance modern aufgepeppt. Ein absolutes Musst-Have-Teil ist dabei der Trenchcoat. In der klassischen Farbe Beige löst er den dicken Wollmantel ab. Und wenn es eine Farbe gibt, die wohl nie aus der Mode kommt, dann ist es ein schönes Cognac. Echte Fashionistas tragen diesen Ton sogar bis in den Sommer hindurch –  am besten von Kopf bis Fuß. Wer es dezent mag: Viel Frische zaubert dabei eine Kombination mit einem zarten Altrosa. 

 

Designer experimentieren mit Grüntönen 

Zu den trendigen Naturtönen zählt ein weiterer Farb-Trend, der ebenfalls in dieser Saison nicht im Kleiderschrank fehlen darf: Ob blond, braune oder rote Haare, ein tolles Grün steht einfach jedem Typ! Denn Grasgrün oder auch ein bisschen dunkler im Jade- oder Chive-Ton sehen unglaublich frisch aus und machen sofort gute Laune. Egal ob in Kombination zu Pastellfarben, anderen Grüntönen oder Weiß. Wer sich von der Wirkung dieses Trends überzeugen möchte, sollte einen Blick auf die Kollektionen von Louis Vuitton und Versace werfen, wo aus einem Dschungel an Grüntönen Kleider und Mäntel entstanden sind. Nirgendwo wird die Vielfalt an Grüntönen deutlicher. 

 

Nachhaltigkeit als Firmenphilosophie verstehen

Auch das Taschen-Label JUBELIST hat längst diesen anhaltenden Trend erkannt und setzt seit jeher auf eine Ressourcen schonende Produktion von veganen Waren. Zu seiner Farbpalette gehören die Töne Cognac, Taupe, Altosa und Puder. Denn zum perfekten Outfit darf die  passende Tasche nicht fehlen!

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.